Spendenkonto: Wildpark Johannismühle Förderverein e.V. Konto: VR Bank Lausitz Kto-Nr. 10 410 76 08 BLZ: 180 626 78 IBAN: DE15 180 626 78 010 410 76 08, BIC: GENODEF1FWA Der Verein ist gemeinnützig, Spenden und Beiträge sind steuerlich absetzbar.
Was kostet eine Patenschaft? Der Wildpark Johannismühle Förderverein e.V. hat in seiner Satzung eindeutig festgelegt, dass Gelder aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen und Patenschaften den im Wildpark Johannismühle aufgenommenen, in Not geratenen Wild- und Zirkustieren zugutekommen. Natürlich entstehen bei der Pflege und Haltung dieser Tiere hohe Kosten. Mit der Übernahme einer Patenschaft für eines oder mehrere dieser Tiere können Sie einen Beitrag dazu leisten, dessen tier- und artgerechte Haltung im Wildpark Johannismühle zu sichern.
Tiger, Löwe Bär Grauwolf, Polarwolf Luchs Waschbär Eichhörnchen Greifvogel, Eule Wildpferde Esel Edelziegen
Für Privatpersonen die eine Patenschaft übernehmen möchten, gelten folgende Mindestbeiträge: 30,-/Monat ( 360,-/Jahr ) 20,-/Monat ( 240,-/Jahr ) 10,-/Monat ( 120,-/Jahr ) 10,-/Monat ( 120,-/Jahr ) 5,-/Monat ( 60,-/Jahr ) 5,-/Monat ( 60,-/Jahr ) 5,-/Monat ( 60,-/Jahr ) 5,-/Monat ( 60,-/Jahr ) 5,-/Monat ( 60,-/Jahr ) 5,-/Monat ( 60,-/Jahr )
Für Körperschaften des öffentlichen Rechts und juristische Personen gelten folgende Jahres-Mindestbeiträge: 500,- Jahresbeitrag 400,- Jahresbeitrag 300,- Jahresbeitrag 300,- Jahresbeitrag 100,- Jahresbeitrag 100,- Jahresbeitrag 100,- Jahresbeitrag 100,- Jahresbeitrag 100,- Jahresbeitrag 100,- Jahresbeitrag
Diese Spenden sind unter Angabe des gewählten Patentieres auf das Spendenkonto des Fördervereins zu überweisen. Selbstverständlich können Sie Ihr Patentier auch mit einer höheren Zuwendung unterstützen. Alle Paten erhalten eine Urkunde über ihre Patenschaft und werden auf der Homepage des Fördervereins öffentlich genannt. Außerdem wird der Name jedes Paten auf einem Schild am Gehege des Tieres veröffentlicht. Als Dankeschön an alle Paten und  Mitglieder des Fördervereins treffen wir uns einmal im Jahr zum "Tag der Paten" und an einem zweiten Tag können die Paten, die es wünschen, in Absprache mit Herrn Dorsch, im Park mitarbeiten und natürlich auch ihrem Patentier nahe kommen, so gut es eben machbar ist.
Patenschaften
Hier geht´s zu unseren Patentieren
Von altersher schon und nicht nur vor religiösem Hintergrund ist der Gedanke der "Patenschaft" Ausdruck von Fürsorge. Stärkere schützen Schwache, Alte behüten Junge, Reiche stützen Arme an Vater und Mutter statt. Warum nicht bei in Not geratenen Tieren?