Neues aus dem Wildpark Johannismühle

18.03.2017: Auf der Mitgliederversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt. Vorsitzende: Valeria Nispel, Stellvertreterin: Franziska Koch, Rechnungsführer: Peter Löffler

26.11.2016: Die aktuelle Lage der Geflügelpest hat den Wildpark veranlasst, umfangreiche Schutzmaßnahmen für die Vogelbestände zu ergreifen. Der Zutritt zu den Volierenanlagen am Wirtschaftshof ist verboten. Die Volieren sind mit Planen verkleidet, um die Tiere vor dem Eintrag von infizierten Vogelkot zu schützen. Da es sich bei dem hier aktiven Virus H5N8 um ein sehr aggressives Virus handelt, werden die Schutzmaßnahmen einige Zeit aufrechterhalten werden. Alle anderen Tiere können aber besucht werden.

Oktober 2016: Das neue Eichhörnchen erhält von den Paten den Namen "Puschel". Und Carina Buschmeier fährt mit der Waschbär-Dame Charlie nach München zum letzten Drehtag für den Kinofilm "Das Pupertier" (HauptdarstellerJan Josef Liefers, Kinostart 05.10.2017).

25.09.2016: Ein neuer Kinderbauernhof wird eröffnet. Hier können von den Kindern neue Tiere wie z.B. Hängebauchschweine, Zwergziegen, Hausesel, Kaninchen und die seltene Rasse Kärntner Brillenschafe beobachtet werden.

September 2016: Eichhörnchen Nelly ist gestorben. Nelly war seit 2006 im Wildpark. In Gefangenschaft haben Eichhörnchen eine Lebenserwartung von ca. 12 Jahren. Als Ersatz wird ein handaufgezogenes männliches Eichhörnchen aufgenommen.

August 2016: Viele Jahre pflegte und fütterte Klaus Gampert das gefiederte Maskottchen von Kummersdorf-Gut: die blinde Uhu-Dame Jule. Weil er aus gesundheitlichen Gründen seine Greifvogelauffangstation schließen musste, werden Jule und ein einäugiger Mäusebussard Helmut nun im Wildpark Johannismühle betreut.

August 2016: Gesundheitscheck für die Polarwolfwelpen: die beiden drei Monate alten Welpen sind gesund. Beide sind Männchen.

Juli 2016: Braunbär Igor wird vom Leibnitz-institut für Zoo- und Wildtfierforschung untersucht. Leider wurde festgestellt, dass seine Hüftgelenke start arthrotisch verändert sind. Außerdem muss eine Zahnwurzel im Unterkiefer behandelt werden. Die Tierarztkosten und Medikamente sind sehr kostenintensiv. Jede Spende kann hier helfen.

12.07.2016: Löwen Gretchen und Massai auf Abwegen, Wildpark wurde für kurze Zeit evakuiert. Die beiden Löwen befanden sich in der Sicherheitsarea zwischen Außenanlage und Besucherraum und konnten mit Hilfe Tierarzt, Feuerwehr und Polizei wieder zurückgebracht werden.

Am 12.06.2016 haben die ca. 4 Wochen alten Welpen der Polarwölfe ihre Höhle verlassen. Es sind vermutlich 3 Welpen.

Der Wildpark konnte am sonnigen Osterwochenende 27./28.03.2016 zahlreiche Besucher verzeichnen. Zur Greifvolgelflugshow war auch der Falkner aus Calau mit seinem Weißkopfseeadler und anderen Greifvögeln eingeladen. Die neuen Grauwölfe erhielten bei der Namenstaufe die Namen "Max und Moritz".

Der Wildpark plant den Bau von weiteren 5 Vogelvolieren direkt bei der Flugshow. Welche Tiere dort untergebracht werden, ist noch nicht entschieden. Deshalb wurden die Patentierschilder von "Jango" und "Ludwig" noch nicht angebracht.

Am 28.03.2016 (Ostermontag) findet um 15:00 Uhr im Wildpark die Namestaufe der neuen Grauwölfe statt. Patenschaften können auch gleich vor Ort übernommen werden.

11.02.2016: Zwei junge männliche Grauwölfe haben ab heute im Wildpark ihr neues Zuhause gefunden. Sie sind im Biotopwildpark Anholter Schweiz an der Niederländischen Grenze geboren und werden im Mai ein Jahr alt. Sie sollen dann auch Patentiere werden.

13.01.2016: Uhu Flecki ist weggeflogen. Leider ist er nicht mehr zurückgekommen.

04.01.2016: Wir sind bestürzt über den plötzlichen Tod unseres prominenten Tierpaten Achim Mentzel. Uhu Kolja muss nun ohne seinen Patenonkel auskommen.

05.12.2015: Die Bären ist das Wetter zu warm, so dass sie noch nicht in ihren Winterhöhlen sind.

15.10.2015: Leider musste heute die Tigerin „Blockos“ (ca. 22 Jahre alt) eingeschläfert werden um sie von ihren Schmerzen zu erlösen.
Eine erfolgreiche Behandlung der chronischen Nierenkrankheit war nicht mehr möglich. Sie war seit 2007 im Wildpark zu sehen.

01.10.2015: Für den Fleckenuhu „Flecki“, den Steppenadler „Ludwig“ und den Adlerbussard „Jango“ kann jetzt auch eine Patenschaft übernommen werden.
Alle drei Greifvögel nehmen auch schon an der Flugshow teil.
 
23.09.2015: Der europäische Uhu „Caspar“ und der sibirische Uhu „Worka“ wurden an eine Falknerei in Calau abgegeben.
Dort können sie jetzt wieder Nachwuchs zeugen, was aufgrund der Platzverhältnisse im Wildpark nicht möglich war.
Dafür wurden neue Tiere (Fleckenuhu, Steppenadler, Adlerbussard) aufgenommen.

September 2015: Eine handaufgezogene Waschbärin „Lisa“ wurde im Wildpark aufgenommen und wird zum neuen Patentier.
 
Juli 2015: Die Grauwölfin „Akela“ ist gestorben. Die Lebenserwartung eines freilebenden Grauwolfes beträgt ca. 10-13 Jahre.
Im Wildpark Johannismühle konnte Akela sogar ein Alter von 16 Jahren erreichen.
 
12.03.2015: Das Eichhörnchen „Erwin“ wurde leider tot im Nest aufgefunden. Eine Ursache ist nicht bekannt.

24.02.2015: Die kleine Waschbärin „Trixi“ ist leider verstorben, weil Besucher sie trotz Fütterungsverbot mit nicht artgerechter Nahrung gefüttert haben. 
 
07.04.2014: Uhu „Worka“ umsorgt vier Uhu-Küken.